„Handschrift öffne dich“: Eine Publikation stellt das Leipziger Handschriftenzentrum vor

Nachricht vom 11. August 2022

Seit über 20 Jahren arbeitet an der Universitätsbibliothek Leipzig ein Team von Forscher*innen, wissenschaftlichen Nachwuchskräften und Digitalisierungsfachleuten an der Aufarbeitung und Online-Bereitstellung von Beständen mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Buchhandschriften – das Leipziger Handschriftenzentrum.

Im Juli 2022 erschien die Publikation Handschrift öffne dich. 20 Jahre Handschriftenzentrum Leipzig als Band in der Reihe Schriften aus der Universitätsbibliothek im Leipziger Universitätsverlag. Auf 60 Seiten werden bildreich die Arbeitsfelder des Handschriftenzentrums vorgestellt, die Verfahren und Potentiale der Handschriftenerschließung beschrieben und eine Bilanz nach den ersten 20 Jahren gezogen. Dieses Porträt liefert einen einmaligen und gut verständlichen Einblick in die Arbeit dieses Kompetenz- und Servicezentrums.

Das Leipziger Handschriftenzentrum wurde schon von zahlreichen Institutionen für die wissenschaftliche Erschließung und Digitalisierung ihrer Handschriftensammlungen genutzt und ist Teil einer bundesweiten Forschungsinfrastruktur. Ihr erklärtes Ziel: Handschriften ihre Geheimnisse entlocken, sie für Wissenschaft und interessierte Öffentlichkeit zum Sprechen bringen und digital verfügbar machen.

Das reich bebilderte Porträt des Leipziger Handschriftenzentrums führt in die Welt des historischen Handschriftenerbes ein und zeigt, mit welchen Methoden die alten handgeschriebenen Bücher als einmalige Zeugnisse der Geistes- und Kulturgeschichte sichtbar gemacht werden können.

Caroline Bergter