Sexualisierte Belästigung in der Bibliotheca Albertina und Campus-Bibliothek

24.01.2022

Triggerwarnung: sexualisierte Gewalt, sexualisierte Übergriff

In der Bibliotheca Albertina und Campus-Bibliothek sind vier Fälle von sexualisierter Belästigung bekannt geworden. Der oder die Täter entblößten dabei ihr Geschlechtsteil und masturbierten vor Nutzerinnen. Die der Universitätsbibliothek Leipzig (UBL) bekannten Fälle ereigneten sich Ende des vergangenen Jahres und im Januar 2022.

Wir sind erschüttert über die Vorfälle und nehmen diese sehr ernst. Die Mitarbeiter*innen der UBL und das Wachpersonal in den Standorten sind informiert und sensibilisiert, es werden zusätzliche Rundgänge vorgenommen. Wir stehen in Kontakt mit der Leipziger Polizei, dem Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig, dem Student_innenRat und der Universitätskommunikation.

Die beschriebenen Handlungen sind strafrechtlich relevant und sollten durch Betroffene und Zeug*innen zur Anzeige gebracht werden. Ein Weg ist das Online-Formular der sächsischen Polizei: https://www.polizei.sachsen.de/onlinewache/onlinewache.aspx (“Allgemeine Strafanzeige”). Die UBL steht in engem Kontakt mit der Leipziger Polizei und begleitet Betroffene auf Wunsch bei diesem Vorgang. 

Was tun in dieser Situation? 

  • Bitten Sie umstehende Personen um Hilfe und machen Sie auf die Situation aufmerksam.
  • Informieren Sie umgehend Mitarbeitende oder das Wachpersonal. Dies können Sie über die unter "Ansprechpartner*innen" genannten Telefonnummern tun. Mitarbeitende und das Wachpersonal sind sensibilisiert und werden Ihnen weitere Unterstützung bieten.
  • Melden Sie strafbare Handlungen der Polizei (110) und erstatten Sie Anzeige. Dies ist auch online möglich.
  • Sofern Sie in der Vergangenheit Beobachtungen gemacht haben, bitten wir um Mitteilung unter hilfe@ub.uni-leipzig.de.

Was tut die UBL?

  • Die UBL steht im engen Kontakt mit der Polizei, die über die Fälle informiert ist
  • Mitarbeiter*innen und Wachpersonal sind informiert und sensibilisiert 
  • Zusätzliche Rundgänge durch Mitarbeiter*innen und Wachpersonal
  • Zusammenarbeit und Abstimmungen mit dem Referat Gleichstellung und Lebensweisenpolitik des Student_innenRats, der Stabsstelle Chancengleichheit, Diversität und Familie sowie der Universitätskommunikation

Ansprechpartner*innen und weitere Informationen