Literaturverwaltung

Wenn im Laufe des Studiums oder beim Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit die Menge der Quellen immer weiter wächst, ist der Einsatz eines Literaturverwaltungsprogramms sinnvoll. 

Wichtige Funktionalitäten von Literaturverwaltungsprogrammen

  • Verwaltung von Literaturnachweisen, die mit Informationen (z.B. Abstracts, Schlagworten und Kommentaren) angereichert werden können
  • automatische Erstellung von Literaturverzeichnissen (mit auswählbaren Zitationsstilen)
  • unkomplizierte Ausgabe von Publikationen mit Referenzen und Zitaten im gewählten Zitationsstil 
  • integrierte Prüfung der Verfügbarkeit von Volltexten an Ihrer Bibliothek. Bitte benutzen Sie für die UBL folgende OpenURL (BaseURL): https://www.redi-bw.de/links/ubl

Es gibt viele verschiedene Literaturverwaltungssysteme. Über die Funktionalitäten der gängigsten Literaturverwaltungsprogramme im Vergleich können Sie sich auf der Website der TU München informieren.

Citavi

Die UB Leipzig bietet (in Kooperation mit dem URZ) eine Campuslizenz für das Literatur­verwaltungsprogramm Citavi an. Somit können alle Studierenden, Angehörigen und Mitglieder der Universität Leipzig Citavi kostenfrei nutzen.
Sie können den Datenbestand der UBL auch in Citavi recherchieren und Titelinformationen in Ihre Projekte übernehmen. Fügen Sie dazu unter dem Punkt „Recherchieren“ die Universitätsbibliothek Leipzig als Datenbank/Katalog hinzu.

Citavi bietet neben oben genannten Funktionalitäten viele weitere Funktionen

  • Bibliographische Angaben aus Bibliothekskatalogen, Fachdatenbanken und Webseiten übernehmen (Citavi Picker)
  • Literaturnachweise aus Recherchedatenbanken importieren
  • einfache Übernahme bestehender PDF Dateien mit allen bibliographischen Angaben
  • Import aus anderen Literaturverwaltungen
  • Ideen, Zitate und Wissen organisieren
  • Aufgaben planen

Ausführliche Informationen und Hilfen finden Sie direkt bei Citavi.

Installation

Hinweis: Wenn Sie Citavi in einer Windows-Umgebung auf einem Mac/OS X installieren möchten, folgen Sie dieser Anleitung.

  1. Laden Sie sich Citavi für Windows kostenlos herunter und installieren Sie die Software: Download
  2. Den Lizenzschlüssel erhalten Sie, wenn Sie hier einen Citavi Account anlegen. Wichtig: benutzen Sie die Mailadresse, die Sie von der Universität erhalten haben.
  3. Citavi bezieht die Lizenzinformation direkt bei Ihrer nächsten Anmeldung aus Ihrem Citavi Account.

Die Lizenz ist bis 30.September des aktuellen Jahres gültig. Nach Ablauf wird der neue Lizenzschlüssel an Ihren Citavi Account geschickt. Sind Sie also zu diesem Zeitpunkt noch Universitätsangehörige*r, wird Ihr neuer Lizenzschlüssel über den Account abgerufen.

Umfangreiche Informationen und Hilfe zur Nutzung von Citavi stellt der Hersteller im Servicebereich seiner Website zur Verfügung, unter anderem in anschaulich animierten Tutorials.

Darüber hinaus bietet die UBL Citavi-Einführungskurse an:

  • Literaturverwaltungsprogramm Citavi für Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Literaturverwaltungsprogramm Citavi für Medizin und Naturwissenschaften
  • Literaturverwaltungsprogramm Citavi für Wirtschaftswissenschaften

Die UB Leipzig bietet mit den Schnittstellen Z39.50 und SRU standardisierte Schnittstellen für die Abfrage bibliographischer Metadaten an. Diese können beispielsweise in Literaturverwaltungsprogramme oder auch Learning-Management-Systeme eingebunden werden. Sie erhalten Zugriff auf alle im UBL Katalog vorhandenen bibliographischen Metadaten. Die Schnittstelle ist in Citavi standardmäßig integriert. Fügen Sie unter dem Punkt „Recherchieren“ einfach die Universitätsbibliothek Leipzig als Datenbank/Katalog hinzu. Für andere Zwecke nutzen Sie bitte unsere angebotene Schnittstelle. In den Anleitungen finden Sie hierfür alle nötigen Einstellungen, die vorzunehmen sind.

Anleitung SRU

Anleitung Z39.50