Open-Access-Publikationsservice

Unser Publikationsservice besteht aus individuellen Informations-, Beratungs- und Dienstleistungsangeboten, die die Sichtbarkeit Ihrer Forschungsergebnisse durch Open Access maximieren helfen:

  • Veröffentlichen Sie Ihre Forschungsergebnisse auf dem Publikationsserver der Universität Leipzig (Erst- und Zweitpublikationen).
  • Werden Sie Herausgeberin oder Herausgeber einer Open-Access-Zeitschrift mithilfe der quelloffenen Software Open Journal Systems.
  • Ob Preprint, Postprint oder Open-Access-Zeitschrift, wir beraten Sie und finden gemeinsam den richtigen Weg für Ihre Open-Access-Publikationen.
  • Unser Informationsservice bietet Ihnen individuell und fachlich spezifisch auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Informationsveranstaltungen. 

Die Universität bietet ihren Angehörigen die Möglichkeit, wissenschaftliche Dokumente auf ihrem Publikationsserver zu veröffentlichen. Dies kann in Form einer digitalen Zweitveröffentlichung bereits publizierter Artikel oder Beiträge sowie als Erstveröffentlichung von Dissertationen, Lehrbüchern, Kongressberichten und anderen Publikationstypen geschehen.

Bei einer Veröffentlichung auf dem Publikationsserver behalten Autorinnen und Autoren alle Rechte an ihrem Werk. Sie räumen der UBL lediglich ein einmaliges und unwiderrufliches Veröffentlichungsrecht auf dem Server ein.

Um eine einfache Nachnutzung und weite Verbreitung Ihrer Publikation zu ermöglichen, empfehlen wir, sofern möglich, die Vergabe einer Creative-Commons-Lizenz.

Unser Service

Wir ermitteln für Sie die Möglichkeiten zur Veröffentlichung Ihrer Publikation, kümmern uns um die Einhaltung relevanter Fristen und Formatvorgaben und erledigen die Veröffentlichung für Sie.

Ihre Vorteile

Ihre Publikation ist damit nicht nur weltweit frei verfügbar; sie ist durch qualifizierte Erfassung und Weitergabe an entsprechende Nachweissysteme vor allem auch weltweit auffindbar, von WorldCat über Google Scholar bis zum Katalog der Universitätsbibliothek. Durch eine persistente URN, vergeben durch die Deutsche Nationalbibliothek, wird die stabile Zitierbarkeit und eine langfristige Auffindbarkeit gewährleistet. Sie erhalten damit eine freie, legale Version Ihres Artikels, auf die Sie bequem aus Ihrer Publikationsliste heraus verlinken können.

Alles, was Sie tun müssen, ist:

  1. Informieren Sie uns über Ihre aktuellen Publikationen, damit wir die Voraussetzungen für die Zweitveröffentlichung ermitteln können.
  2. Erstellen Sie eine Manuskript-Version nach den mitgeteilten Vorgaben. In der Regel handelt es sich um die zuletzt beim Verlag eingereichte Version in eigener Formatierung; manchmal darf auch die Verlagsversion genutzt werden. 
  3. Mailen Sie uns die unterzeichnete Publikationserlaubnis (PDF). 

Veröffentlichen von Dissertationen

Eine Open-Access-Veröffentlichung Ihrer Dissertation über den Publikationsserver der Universität Leipzig erhöht die Auffindbarkeit dieser Arbeit deutlich. So ist die Arbeit neben den bibliothekarischen Nachweissystemen über Google Scholar, die Open-Access-Suchmaschine BASE oder Open Access Theses and Dissertations (OADT) auffindbar. 

Die meisten Prüfungsordnungen der Universität Leipzig erkennen die Publikation Ihrer Dissertation auf dem Publikationsserver als Veröffentlichung an. Ob dies möglich ist, entnehmen Sie bitte Ihrer Prüfungsordnung oder erfragen es im zuständigen Dekanat.

Informationen zur Dissertationsannahme finden Sie hier.

Auch wenn Sie Ihre Dissertation über einen Verlag veröffentlichen, ist Open Access möglich. Wir empfehlen Ihnen bei der Vertragsgestaltung mit dem Verlag über eine – gegebenenfalls zeitverzögerte – Zweitveröffentlichung über den Publikationsserver zu verhandeln und diese festzuschreiben.

Qualifikationsarbeiten wie Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomarbeiten werden nicht auf dem Publikationsserver der Universität Leipzig veröffentlicht. Ausgenommen sind herausragende Arbeiten, zu denen eine Empfehlung (formlos) zur Veröffentlichung durch einen der Gutachter vorliegt. 

Die Universität Leipzig unterstützt ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei, neue Open-Access-Zeitschriften zu gründen beziehungsweise etablierte Schriftenreihen und Zeitschriften künftig Open Access erscheinen zu lassen. Dafür stellt sie zusammen mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden die Publikationsplattform Qucosa.Journals basierend auf der Zeitschriftenverwaltungs- und Publikationssoftware Open Journal Systems (OJS) zur Verfügung. Diese Software ermöglicht die integrierte Verwaltung und Veröffentlichung von elektronischen Zeitschriften für alle redaktionellen Arbeitsschritte von der Redaktionsleitung, dem Einreichen von Beiträgen über mehrstufige Begutachtungsverfahren bis zur Veröffentlichung der Beiträge. Einzelne Artikel bekommen mit einem DOI (Digital Object Identifier) eine eindeutige und persistente Adresse.

Unser Service

Das Open Science Office begleitet Sie auf Ihrem Weg zur Open-Access-Zeitschrift. Wir übernehmen das Hosting der E-Journal-Software OJS und unterstützen Sie bei deren Einrichtung und Konfiguration, sichern die Langzeitarchivierung Ihrer Zeitschrift und bieten zahlreiche administrative und bibliothekarische Services sowie Beratungs- und Schulungsangebote für die Herausgeberinnen und Herausgeber. So stellen wir Ihnen beispielsweise ein Design-Template zur Zeitschriftenpräsentation zur Verfügung, vergeben persistente Identifikatoren (DOI) für die Dokumente und übernehmen die ISSN-Registrierung Ihrer Zeitschrift sowie die Aufnahme in die Zeitschriftendatenbank (ZDB) und die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB). Wir unterstützen Sie beim Umgang mit Open Journals Systems und dabei, die Sichtbarkeit Ihrer Publikationen durch Indexierung in fachlich relevanten Datenbanken und Verzeichnissen zu steigern.

Ihre Vorteile

Durch Open Access erhöht sich die (internationale) Sichtbarkeit Ihrer Zeitschrift und der einzelnen Artikel – sie sind nicht nur weltweit frei verfügbar, sondern durch qualifizierte Erfassung und Weitergabe an entsprechende Nachweissysteme auch einfach auffindbar, vom Katalog der Universitätsbibliothek über WorldCat und Google Scholar bis zur  Open-Access-Suchmaschine BASE. Durch die Vergabe von DOIs wird zudem die stabile Zitierbarkeit und eine langfristige Auffindbarkeit gewährleistet.

Sprechen Sie uns an! 

Sie möchten eine höhere Sichtbarkeit und Reichweite Ihrer Forschung durch Open Access erreichen? 

Wir erstellen für Sie Listen gängiger Open-Access-Zeitschriften in Ihrem Feld. Nach Bedarf kennzeichnen wir die Indexierung durch verschiedene Datenbanken oder ergänzen bibliometrische Kennzahlen. Ergänzend ermitteln wir für Sie die Zweitveröffentlichungsrechte Ihrer präferierten Journals und managen gegebenenfalls die Embargofristen bis zur Zweitveröffentlichung. Mit einem Klick stehen Ihre wichtigsten Ergebnisse allen Interessierten zur Verfügung – legal und unkompliziert.

Machen Sie zukünftig alle Publikationen Ihrer Arbeitsgruppe oder Ihres Fachbereichs Open Access verfügbar!

Sprechen Sie uns an!

Sie möchten Open Access publizieren, sind aber nicht vertraut mit den Möglichkeiten? Sie haben Kolleginnen und Kollegen, die das Thema bestimmt interessiert, die aber keine Zeit haben, sich selbst einzulesen? Wir kommen gern zu Ihnen in die Arbeitsgruppe oder an das Institut und bieten individuelle Informationsveranstaltungen rund um das Thema Open Access:

  • Darf ich meine Publikation auf meiner Webseite oder in wissenschaftlichen Netzwerken hochladen? Was muss ich dabei beachten?
  • Wie finde ich eine geeignete Open-Access-Zeitschrift für meine Forschung?
  • Es gibt so viele neue Zeitschriften auf dem Markt und auch "schwarze Schafe". Wie kann ich einschätzen, ob eine Zeitschrift seriös ist?
  • Welche Rechte habe ich als Autor oder Autorin?
  • Was bedeuten die verschiedenen Versionen der Creative-Commons-Lizenzen?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Bitte kontaktieren Sie uns zur Absprache eines Termins sowie Ihrer individuellen Schwerpunktsetzung: openscience@ub.uni-leipzig.de

  • SHERPA/RoMEO-Liste
    Datenbank mit Informationen über die Selbstarchivierungsrechte bei einzelnen Verlagen
  • Urheberrecht in der Wissenschaft (PDF ~1.818 kb)
    Infoflyer des BMBF zum Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz für Forschung, Lehre und Bibliotheken
  • FAQ der Allianzinitiative
    Ausführliche und aktuelle FAQs der Schwerpunktinitiative "Digitale Information" der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen zum Thema Zweitveröffentlichung
  • SHERPA/JULIET
    Plattform mit Informationen zu Open Access Verpflichtungen und Empfehlungen nationaler und internationaler Forschungsförderer (DFG, Helmholtz, ERC)
  • FAQ-Check Zweitverwertungsrecht (PDF ~ 162 kb)
    Knappe Checkliste zur Rechteklärung bei Zweitveröffentlichungen
  • Creativecommons.org
    Informationsplattform zu CC-Lizenzen als übliche Form der Rechtvergabe bei Open Access Publikationen
  • Leitfaden CC Lizenzen (PDF ~ 587 kb)
    Übersichtliche Entscheidungshilfe für die Wahl von CC Lizenzen, Schwerpunkt zum Zusatz "non commercial" (NC)