Rahmenprogramm

Ausstellung täglich 10–18 Uhr geöffnet, Eintritt frei

Bibliotheca Albertina
Ausstellungsraum (Foyer links)
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

Ausstellungseröffnung

am 7. Oktober 2021 um 18 Uhr
Im Vortragssaal der Bibliotheca Albertina mit Empfang und Rundgang durch die Ausstellung. Vorabführung für die Mitglieder des Fördervereins der Bibliotheca Albertina e. V. um 17 Uhr.

Begrüßung
Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider, Direktor der Universitätsbibliothek

Grußwort
Prof. Dr. Yfaat Weiss, Direktorin des Dubnow-Instituts

Einführung in die Ausstellung
PD Dr. Katja Triplett, Kuratorin der Ausstellung

 

Corona-Hygienebestimmungen

Die Einlassbedingungen regelt das Hygienekonzept der UB Leipzig, das derzeit einen 3G-Nachweis verlangt.

Abendvorträge

27.01.2022 um 18 Uhr
Asia Illustrata. Die Religionen Asiens im Spiegel niederländischer Buchillustrationen der frühen Neuzeit

Vortrag von Dr. Paola von Wyss-Giacosa (Universität Zürich)
Bibliotheca Albertina, Vortragssaal

Die Niederlande, und namentlich Amsterdam, waren spätestens seit der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts eines der bedeutendsten Zentren der Buchproduktion in Europa. Veröffentlichungen über verschiedene Regionen und Länder Asiens in Form von aufwendig gestalteten Bänden erfreuten sich bei der Leserschaft grosser Beliebtheit, wobei Anzahl und Qualität der Illustrationen entscheidend zum publizistischen Erfolg beitrugen. In den Abhandlungen der Reisenden und Händler, Geistlichen und Gelehrten wurden die fremden Religionen oft ausführlich thematisiert, mit Berichten über Zeremonien und Feste, Beschreibungen von Kultorten und Gottheiten sowie mit Überlegungen zum «Heidentum» und seinem Verhältnis zu Glaubensvorstellungen der Antike sowie zur eigenen christlichen Religion. Im Vortrag werden einige der diese Ausführungen begleitenden Buchillustrationen als vielschichtige Quellen einer Geschichte vergangener Wissenskulturen präsentiert. Im Zentrum stehen dabei der Entstehungshintergrund sowie die Bedeutung dieser visuellen Repräsentationen im gelehrten Religionsdiskurs der frühen Neuzeit.

21.01.2020 um 18 Uhr
Anthropologische Übersetzung. Ovids Schöpfungserzählungen in Mittelalter und früher Neuzeit
Vortrag von Prof. Dr. Regina Toepfer (Würzburg)
Bibliotheca Albertina, Vortragssaal

Ovids ‚Metamorphosen‘ stellten Rezipierende in Mittelalter und Früher Neuzeit vor große Herausforderungen. Seine Mythen vom Weltanfang weichen in auffälligen Punkten von den biblischen Schöpfungsgeschichten und christlichen Wertevorstellungen ab. Der Vortrag zeigt, wie deutsche Übersetzer mit solchen Provokationen umgingen; sie sparten heikle Stellen aus, erzählten sie um und passten sie eigenen Normen an. Aufgrund solcher Interpretationen lassen sich Übersetzungen als anthropologische Schlüsseltexte lesen. Sie verraten oft mehr über den literarischen und kulturellen Kontext des Zielpublikums als über den Ausgangstext.

Vorträge vom Dubnow-Institut

  • 18.10.2021 um 18 Uhr
    Nachlassgeschichten. Provenienzforschung zwischen Überlieferung, Eigentumsfragen und Philologie

    Vortrag von Dr. Caroline Jessen (Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, Leipzig)
  • 25.10.2021 um 18 Uhr
    Rekonstruktionen. Die Jüdische Bibliothek an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    Vortrag von Prof. Dr. Andreas Lehnardt (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
  • 15.11.2021 um 18 Uhr
    Wenn Bücher reden könnten... Einblicke in die Provenienzforschung der Universitätsbibliothek Leipzig

    Vortrag von Cordula Reuß (Universitätsbibliothek Leipzig)
  • 29.11.2021 um 18 Uhr
    Judaica Frankfurt: Zur Geschichte einer Sammlung jüdischer Sammlungen
    Dr. Kerstin von der Krone (Universitätsbibliothek Frankfurt am Main)
  • 06.12.2021 um 18 Uhr
    Jüdische Juristen und Internationales Recht Wegbereiter des kodifizierten Schutzes von Flüchtlingen (Amsterdam)
    Prof. Dr. Emile Schrijver 

Führungen

Öffentliche Führungen finden am 25. Oktober, 21. November, 12. Dezember 2021 und 23. Januar 2022, jeweils um 15 Uhr mit Kuratorin PD Dr. Katja Triplett um 18 Uhr statt. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Führungen für Gruppen nach Vereinbarung unter +49 341 97-30565
oder oeffentlichkeitsarbeit@ub.uni-leipzig.de